30. Oktober 2012

selbermachen: Tisch im neuen Look






Ich kann ja so gar nicht nähen. Hab ich glaub ich schon mal erzählt. Und stricken auch nicht. Meine Oma hat mich nämlich immer gefragt ob ich lieber stricken oder Rommé spielen möchte. Ich wollte immer lieber Rommé spielen und das hab ich nun davon. Handarbeitlich total unbegabt. Augestattet mit zwei linken Händen. Dafür im Rommé spielen 1A spitzenmässig. Aber zum Glück gibt es ja manchmal Dinge, die auch einfach gehen. Wie zum Beispiel einfach ein paar neue Kissen aufs Sofa legen. Oder dem kleinen, schlichten Metalltisch einen neuen Look verpassen. Da ich gerade auf grafische Muster stehe habe ich mich für schwarz-weiß gestreiften Stoff entschieden, um dem Tisch ein einfaches neues Kleid zu verpassen. Und dafür sogar extra das Nähzubehör gekauft. Ui, ui, ui, wer weiß was da noch so alles kommt. Erst mal das dritte Bein :-).

Also es geht ganz leicht. Stoff aussuchen, Stoff zuschneiden, einmal an beiden Enden einschneiden, damit man ihn festbinden kann, wickeln, wickeln, wickeln, fertig.

Ich finds ganz nett! Und was meint Ihr? Bin gespannt!

Kommentare:

  1. ... wickeln, wickeln, fertig! HERRLICH *quiiietsch*
    In der Einfachheit liegt die Schönheit.
    Daumen hoch, junge Frau!

    AntwortenLöschen
  2. ein Wickelkleid!!!! I like!!!!
    Wunderbar!!!
    <3
    Claretti

    p.s. spielen wir auch mal Rommy.. das kann ich nämlich nicht - dafür wunderbar basteln!!!

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt's richtig gut. Meine Frau macht das auch des öfteren, also selbst gemachte Deko. Thumbs up!

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über Deinen Kommentar! Danke!